Jetzt schlägt's Taiko!

Miya-Werkstatt

Eine schlecht gespannte Miya Daiko ist kein Vergnügen. Der Klang ist zu tief und ein schwacher Rückschlag macht das Spielen anstrengend. Außerdem nutzt ein schlecht gespanntes Fell stärker ab, weil zu wenig Schlagenergie als Rückschlag umgesetzt werden kann. Es gibt also mehrere gute Gründe, die Miyas in einen guten Zustand zu bringen bzw. zu halten.

Das Nachspannen

Generell ist das Nachspannen nur möglich, wenn der Rand der Taiko nicht abgeschnitten wurde. Außerdem sollte das vorhandene Fell noch eine gute Substanz und eine passende Stärke haben. Wenn das Fell im Schlagbereich stark beansprucht wurde, sollte man den Austausch in Erwägung ziehen. Gleiches gilt bei zu dünnen oder zu dicken Fellen. Dünne Felle halten die Spannung schlecht, zu dicke Felle sind ggf. zu steif oder lassen sich schlecht spannen.

Zweifaches Aufziehen ("Doublestretch")

Nach japanischem Vorbild ziehe ich jedes Miya Daiko Fell zwei Mal auf. Der erste Spannvorgang erfolgt mit mittlerer Kraft. Dabei entsteht die typische Form des Fells mit den characteristischen Ohren und der Rand wird gleichmäßig. Das trockene Fell wird dann wieder eingeweicht, aber nur im Bereich der Schlagfläche. Der Rand bleibt so hart und der zweite Spannenvorgang kann mit voller Kraft erfolgen, ohne dass die Ohren abreißen.

Das Spannen erfolgt größtenteils hydraulisch, d.h. der Körper wird in das abgespannte Fell hineingedrückt. Das ist vorteilhaft für eine gleichmäßige Spannung und einen geraden Rand.

Während der Trocknung wird das Fell immer wieder nachgespannt und vor dem Nageln gestimmt.

Stimmen

Das Stimmen dient nicht dazu das Instrument auf einen speziellen Ton zu bringen. Stattdessen stimme ich die Taiko so hoch, dass der Ton etwas höher ist als letztendlich gewünscht, weil neue Felle immer etwas fallen. Wenn eine Taiko beidseitig neu bespannt wird, achte ich mit Hilfe einer Stimmtrommel darauf, dass beide Seiten ungefähr gleich klingen. Das ist zumindestens für die Trommeln wichtig, die gleichzeitig von beiden Seiten geschlagen werden wie bei "Hachi Jou" oder "Miyake".

Der (Spann-)Prozess

Über die Jahre ist beim Bespannen zahlreicher Trommeln ein ausgereifter Prozess entstanden. Ich optimiere dabei die Qualität der Bespannung und nicht die "Abkürzung" des Prozesses. Deshalb benötigt das (Doppel-)aufziehen eines einzigen Fells 10-14 Tage. Das Ergebnis rechtfertigt die Zeit: der Rand ist gerade und das Fell gleichmäßig und stark gespannt. Aber es gilt auch "Form follows function" - in letzter Konsequenz geht es um Klang und nicht Optik.

Angebot

Wer seine Miya Daiko nach- (oder neu-) spannen lassen möchte, findet folgend mein Angebot.

Leistung
Preis
(für)
Miya Daiko Fell 1-seitig nachspannen
Nägel ziehen, bisheriges Fell einweichen, aufziehen, spannen, stimmen und nageln. Die Nägel müssen zumindestens teilweise durch Neue ersetzt werden.
bis 1,4 Shaku (42cm)
90,-
(Arbeit, Nägel)
bis 1,6 Shaku (48cm)
100,-
Miya Daiko Fell 1-seitig austauschen
Nägel ziehen und altes Fell entfernen; Neues Fell in 2 Durchläufen ("Doublestretch") aufziehen, spannen, stimmen und nageln.
bis 1,4 Shaku (42cm) 210,-
(Arbeit, 1 Taikofell, Nägel)
bis 1,6 Shaku (48cm) 230,-
Miya Daiko Korpus 2-seitig bespannen
2 neue Felle in 2 Durchläufen ("Doublestretch") aufziehen, spannen stimmen und nageln.
bis 1,4 Shaku (42cm) 390,-
(Arbeit, 2 Taikofelle, Nägel)
bis 1,6 Shaku (48cm) 420,-

Hinweise

Preise sind in Euro angegeben und gelten ab Werkstatt bzw. Hamburg; Preise für Versand bitte erfragen